Literacyzimmer

Von Zungenbrechern und Zauberwörtern – das Literacyzimmer

Der Begriff Literacy steht für eine frühe und kreative Hinführung der Kinder zur Sprach-, Reim-, Schrift- und Lesekultur. Im Literacy-Raum können die kleinen Wort-Akrobaten durch ihr eigenes Tun Sprache und Schrift entdecken und erleben. Dafür steht ihnen ein vielfältiges Angebot zur Verfügung. Zum Beispiel Bilderbuchbetrachtungen, Geschichten erzählen, Sprachspiele, Wortkartenspiele, verschiedene Materialien zum Kennenlernen und Vertiefen der Buchstaben, Rollenspiele, selbstgestaltete Geschichtenhefte, Schreibmaschine schreiben, CD hören, Geschichtensäckchen und vieles mehr.

Lerninhalte im Literacyzimmer: 

  • Umgang mit Schrift
  • Experimentieren mit Zeichen- und Schreibutensilien
  • Freude am Gebrauch von Sprache vermitteln
  • Interesse an Büchern wecken
  • Zeichen, Symbole, Piktogramme erkennen und verwenden
  • Umgang mit Büchern lernen
  • neue Geschichten kennenlernen
  • Geschichten nacherzählen und weitererzählen
  • Erweiterung des Wortschatzes
Johanna Traub

Johanna Traub

Erzieherin

Aufgabe der pädagogischen Fachkraft im Literacyzimmer:

  • Aufmerksames Zuhören
  • als Spielpartner zur Verfügung stehen
  • Erzählungen der Kinder in Schrift umsetzen
  • Unterstützung bei der Entdeckung der Schrift
  • Auswahl von geeigneten Medien (Bilderbücher, Geschichten, Hörspiele)
  • Umgang mit den unterschiedlichen Medien vermitteln