Jetzt wird hochgestapelt – das Bau- und Konstruktionszimmer

Unsere kleinen Ingenieure und Baumeister können ihren Erfindergeist ausleben und spielen, bauen und konstruieren.  Dazu stehen verschiedene Materialien von Lego und Korkbausteinen über Kugelbahnen, Magnetsteinen, Tiere, Traktoren bis hin zu Autos und Bahnschienen zur Verfügung. Den Kindern steht frei, ob sie das Gebaute aufräumen oder stehen lassen wollen. Für diesen Fall gibt es ein Ausstellungsregal oder Stopp-Schilder.

Lerninhalte im Bauzimmer:

  • Kooperation und Teamfähigkeit
  • Stärkung des Selbstbewusstseins
  • Wertschätzung bekommen und vermitteln
  • Regeln und Absprachen einhalten
  • Kreativität
  • Gesetzmäßigkeiten der Natur (z.B. Schwerkraft) erfahren
  • Schulung der Grob- und Feinmotorik und der Auge-Hand-Koordination
  • verschiedene Materialien kennenlernen

Aufgaben der pädagogischen Fachkraft im Bauzimmer:

  • Anregungen geben zum Bauen und Konstruieren
  • Gebautes wertschätzen und schützen
  • als Spielpartner zur Verfügung stehen
  • Kinder bei der Umsetzung ihrer Ideen unterstützen
  • Ideen der Kinder aufgreifen, Projekte daraus entwickeln
  • Material zur Verfügung stellen bzw. besorgen