Bewegungsraum

Tummelplatz für Artisten, Kletterkünstler und Traumtänzer – der Bewegungsraum

Im Bewegungsraum können die Kinder ihren natürlichen Bewegungsdrang ausleben. Neben vorbereiteten und angeleiteten Aktionen haben die Kinder viel Freiraum zum selbstorganisierten Spiel. Mit vielfältigem Bewegungsmaterial können sie ihre körperlichen Fähigkeiten erleben und ausprobieren. Sprossenwände, Rutsche, Riesenbauelemente, Kletterwand, Seile, Bälle, Rollfahrzeuge, Turnmatten und vieles mehr motivieren und unterstützen die Kinder in ihrer Bewegung.

Lerninhalte im Bewegungsraum

  • Erfahrungen mit unterschiedlichen Material (z.B. Bälle, Reifen, Seile) sammeln
  • Möglichkeit zur Körpererfahrung
  • Erweiterung der Wahrnehmungskompetenz
  • Förderung der Koordination, der Sinne und des Gleichgewichts
  • Anregung der Kreativität
  • Bewegungsfreude durch Eigenmotivation erfahren
  • Einschätzen und Umgang mit Gefahren lernen
Kristin Ossa

Kristin Ossa

Erzieherin

Aufgaben der pädagogischen Fachkraft im Bewegungsraum:

  • Hilfestellung geben
  • gezielte Bewegungseinheiten anbieten
  • Gefahrenquellen erkennen und beseitigen
  • Bewegungsbaustellen aufbauen
  • Material zur Verfügung stellen